Donnerstag, 5. Februar 2009

Seidenpapier und Spielereien



Heute habe ich meinen Vorrat an Seiden"papier" aufgestockt, aus dem man wunderbar Teile ausschneiden kann, die dann eingefilzt werden. Das ergibt schöne, zart glänzende Muster mit klar abgegrenzten Kanten, wie zum Beispiel die blaue Spirale auf der Tasche.
Außerdem habe ich mich mal wieder an die Nähmaschine gesetzt und mit kleineren Filzresten rumgespielt. Allerdings habe ich festgestellt, dass ich beim Nähen doch relativ schnell ungeduldig werde, vielleicht liegt's am lauten Geratter, das mir dann auf die Nerven geht. Ich höre beim Arbeiten nämlich ganz gerne Hörbücher (im Moment gerade mal wieder "Tintentod", finde jedesmal schade, wenn's zu Ende ist). Trotzdem sind einige nette, kleine Teilchen herausgekommen, die in nächster Zeit noch weiter bestickt werden -zwei sind schon fertig- und danach wohl zu Broschen und anderem Schmuck oder zu Applikationen verarbeitet werden.

Kommentare:

  1. Du hast wirklich wunderschöne Sachen !!! Das mit dem Seidenpapier muss ich wohl auch mal probieren...
    Wenn du nichts dagegen hast, verlink ich dich mal auf meinem blog: dandelionfilzhandwerk.blogspot.com !?!
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Ganz nette Teilchen:)
    Liebe Filz gruße
    Filzlaus

    AntwortenLöschen
  3. Seidenpapier zu verfilzen, davon habe ich ja noch nie etwas gehört. Verliert das Papier nicht beim Filzen seine Farbe? Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie das gehen soll. Deine Arbeiten sind wunderschön. Ich liebe ja diese kräftigen Farben.
    Liebe Grüße von Ute

    AntwortenLöschen